<img height="1" width="1" alt="" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1603212173248937&amp;ev=PixelInitialized">
+41 76 456 78 49

Know-how Blog

470986567.jpg

Online Marketing Trends 2017

03.01.17, 16:50

Online Marketing Trends 2017.jpg

 

Kaum haben wir das Jahr 2016 vergangene Woche gebührend verabschiedet, ist es schon an der Zeit, das Augenmerk auf das bevorstehende Jahr zu richten. Die ersten Wochen des Jahres eignen sich besonders gut dafür, das letzte Jahr mit all seinen Höhen und Tiefen zu analysieren und entsprechend vorauszuplanen. 2017 verspricht ein weiteres Jahr voller spannender Neuerungen und Trends zu werden. Nehmen Sie sich also kurz Zeit, diese 5 Online Marketing Trends zu lesen, bevor Sie Ihren Marketingplan fürs 2017 finalisieren. 

1. Höherer Fokus auf die Kundenerfahrung

Die Erwartungen der Kunden sind höher als je zuvor und die Anzahl verschiedener Optionen steigt ständig an. Da sich Trends und Technologien stetig wandeln, ist es ratsam, Kunden längerfristig mit einem aussergewöhnlichen Service zu überzeugen. Schliesslich ist die Zufriedenheit des Kunden zeitlos. Dieser Fokus sollte hoch angesetzt werden und sich bei jedem Angestellten widerspiegeln. Da sich die Kundenerfahrung aus allen Interaktionen zusammensetzt, die der Kunde mit Ihrem Unternehmen hat, sollte jede dieser Interaktionen ein kleines Erlebnis sein. Überlegen Sie sich, wo Sie diese Interaktionen personalisieren können, um Ihre Kunden zu erfreuen.

 

2. Analytics 2.0

Wir sind an einem Punkt angekommen, bei dem es dank neuster Technologie keine Datenknappheit gibt. Analyse-Software hat in den letzten Jahren grosse Fortschritte gemacht und ermöglicht, SEO und Online Marketing Massnahmen messbar zu machen. Heutzutage können sogar kleine Unternehmen all ihre Datenquellen in einem Dashboard vereinen. Im 2017 erwarten wir deshalb eine viel fokussiertere Herangehensweise, wenn es um die Auswertung von Daten geht. Dashboards sollten deshalb nur mit den wichtigsten und nachvollziehbarsten Einsichten in Ihre Quellen angelegt werden. Wenn Sie mit Ihrem Dashboard nicht innerhalb von 5 Minuten einen Eindruck vom momentanen Stand der Dinge erhalten, dann sollten Sie es angepassen. Sie wissen nicht genau, auf welche Metriken es ankommt? Hier finden Sie 5 Marketing Metriken, für die sich Ihr Boss wirklich interessiert.

 

3. Vom Echtzeit-Marketing zum Marketing im richtigen Moment

In der Vergangenheit konzentrierten sich Marketer auf Echtzeit-Benachrichtigungen. Neue Technologien wurden entwickelt, um Nachrichten zu verschicken, damit man seine Kunden so schnell wie möglich erreichen konnte. Keine Schneckenpost mehr. Emails, Blogs und Social Updates wurden immer SOFORT verschickt und gepostet. Nun zeichnet sich aber ein anderer Trend ab. Anstatt sich auf ‚Echtzeit‘ zu konzentrieren, sollte man sich auf die RICHTIGE Zeit konzentrieren. Dies erfordert eine präzisere Herangehensweise. Verlassen Sie sich auf Daten aus Analytics 2.0 und definieren Sie den besten Augenblick, um sich mit Ihren Kunden in Verbindung zu setzen. Das Ziel sollte es sein, die richtige Person auf dem richtigen Kanal zur richtigen Zeit zu erreichen.

 

4. Noch mehr bildliche Darstellung

Es sollte niemanden mehr überraschen, dass sich Inhalte ständig weiterentwickeln. Die Leute lesen weniger und fokussieren sich mehr auf Bilder. Deshalb mauserte sich das Video auch zu einer wichtigen Marketingtaktik im 2016 und wir erwarten noch mehr davon im 2017. Facebook, Twitter, Snapchat und Instagram verbessern laufend ihre Videoanwendungen. Zusätzlich zum Video sollten Sie Ihre Inhalte so anpassen, dass sie mehr erzählen als aufzeigen. Fügen Sie Infografiken und Bilder zu Ihren Blogs hinzu und posten Sie sie dann auf sozialen Netzwerken.

Auch Webseiten bewegen sich hin zu visuellen Darstellungen. Erwarten Sie im 2017 also mehr visuelle Navigation, knallige Farben und auffallende Bilder auf Webseiten.

 

5. Mehr Social Selling

Soziale Medien dominierten die Marketingtaktiken im 2016. Leider fiel es vielen Unternehmen schwer, auch erhöhte Umsatzzahlen dank sozialer Medien zu verbuchen. Dies könnte sich im 2017 aber ändern, da viele soziale Netzwerke ihre E-Commerce-Funktionen ausbauen. Soziale Bemühungen sollten sich auch finanziell für Unternehmen lohnen, nicht nur für Unterhaltung sorgen. Filtern Sie Ihre Zielgruppe möglichst genau, um so die richtigen Leute zum richtigen Zeitpunkt zu erreichen.

 

Möchten Sie 2017 mit Ihrem Unternehmen mit Hilfe von Online Marketing durchstarten? In unserer Inbound Marketing Potenzialanalyse beurteilen wir Ihre Online und Inbound Marketing Massnahmen und liefern Ihnen eine detaillierte Übersicht mit Handlungsempfehlungen.

Inbound Marketing Potenzial Analyse kostenlos bestellen

Whitepaper Leads fischen herunterladen

AUTOREN

Oliver Müller, Geschäftsführer. Bei King Content von Anfang an.

Michael Brütsch, Onliner, Blogger, Webdesigner, 8020webdesign.ch