<img height="1" width="1" alt="" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1603212173248937&amp;ev=PixelInitialized">
+41 76 456 78 49

Know-how Blog

470986567.jpg

4 Schritte, die jeder Lead auf Ihrer Webseite machen muss

09/23/2015

5_Schritte_die_jeder_Lead_auf_Ihrer_Webseite_machen_muss

Dem Kunden auf der Spur sein und mit der eigenen Webseite neue Leads generieren, bekommt eine immer höhere Priorität. In diesem Blogartikel erfahren Sie, welche Schritte Besucher auf Ihrer Webseite durchlaufen, um zu einem Kunden und schlussendlich zum treuen Botschafter zu werden.

Treue und wiederkehrende Kunden sind das A und O jeder Firma, die langfristig erfolgreich sein will. Doch wie kommt man zu loyalen Kunden? Wie schafft man es nur schon, Besucher der eigenen Webseite in Kunden zu verwandeln? Die Lösung auf diese Fragen lautet: Begleiten Sie Ihre Interessenten stets mit persönlicher Aufmerksamkeit auf ihrem gesamten Kunden-Weg.

Schritt 1: Von Unbekannten zu Besuchern
Im Internet tummeln sich Millionen von unbekannten Nutzern. Sobald Sie Ihre Webseite online stellen, laden Sie gewissermassen diese Unbekannten auf einen Besuch bei Ihnen ein. Stellen Sie sich darauf ein, mit Ihrer Webseite einem Passanten eine erste Frage zu beantworten. Was würden Sie davon halten, wenn Sie die Menükarte eines Restaurants erst erhalten, wenn Sie sich mit Ihrer Visitenkarte zu erkennen geben? Oder wenn Sie zuerst ein Getränk bestellen müssen, bevor Sie Platz nehmen dürfen?

Seien Sie sich immer bewusst: Sie sind nicht allein mit Ihrem Angebot. Viele Produkte und Dienstleistungen ähneln sich. Wie sticht man aus dieser Masse heraus? Ihre Aufgabe als Webseiten-Betreiber besteht darin, Besucher mit nützlichen Inhalten auf Ihrer Webseite zu informieren und zu unterhalten. Betrachten Sie jeden Besucher als höflichen Fragesteller und lösen Sie einen Teil des Problems.

Sie müssen also in erster Linie die Fragen Ihrer zukünftigen Kunden kennen. Erst dann können Sie durch Ihre Kompetenz die passenden Antworten liefern. Denken Sie als erstes darüber nach, was Ihre Kunden von Ihnen brauchen, welche Probleme sie beschäftigen und was ihnen wichtig ist. Brauchen sie vielleicht bessere Sicherheitsmassnahmen für Ihre geschäftlichen Daten? Könnten sie von einem Redesign ihrer Webseite profitieren, haben das nötige Know-how aber nicht? Oder läuft ihr PC einfach zu langsam für ihre tägliche Arbeit? Befassen Sie sich mit den Problemen Ihrer Kunden und versuchen Sie, Lösungen dafür auf Ihrer Webseite bereitzustellen.

Schritt 2: Interessierte Besucher werden zu Leads
Nachdem Sie nun einen guten ersten Eindruck hinterlassen haben, erarbeiten Sie sich mit intelligenten Inhalten einen Status als kompetenten und vertrauenswürdigen Anbieter. Erstellen Sie Whitepapers und E-Books, die die Besucher auf Ihrer Webseite herunterladen können. Bieten Sie Webinare an, für die sich Interessenten anmelden können. So kommen Besucher immer wieder gerne auf Ihre Webseite. Gehen Sie mit ihnen ein Stück des Weges gemeinsam.

Gehen unbekannte Besucher auf dem Weg zum Kunden einen Schritt weiter, sprechen wir von Leads. Einen Lead generieren Sie, wenn Ihnen der  Besucher von sich aus seine Kontaktdaten angibt. Bieten Sie dem Besucher im Austausch zu seinen Kontaktdaten hilfreichen und nützlichen Inhalt an. Das oben erwähnte Whitepaper oder E-Book verpacken Sie hinter ein Formular, das der Besucher zuerst ausfüllen muss, bevor er etwas herunterladen kann. So haben beide Parteien etwas davon. Der Besucher bekommt Informationen, die er benötigt, und Sie generieren einen Lead, der sich für das interessiert, was Sie anbieten. Aber Achtung: Verlangen Sie von Ihren Besuchern nur die Informationen, die Sie wirklich benötigen. Niemand füllt gerne unnötige Felder aus.

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben einen Lead generiert! Das Gute dabei, es sind keine willkürliche Kontaktdaten, deren Besitzer noch nie etwas von Ihnen gehört hat. Es sind Informationen, mit denen Sie tatsächlich etwas anfangen können. Um den Lead nun in einen Kunden umzuwandeln und den Weg des Kunden somit ans Ziel zu bringen, braucht es Takt- und Fingerspitzengefühl. Hat der Lead nur ein E-Book mit Tipps und Tricks zu einem Thema heruntergeladen? Dann informiert er sich womöglich erst über seine Situation und ist wahrscheinlich noch nicht bereit, etwas zu kaufen. Schicken Sie ihm also nicht gleich Ihre Produktepalette oder Preistabelle, sondern bieten Sie ihm die Anmeldung zu Ihren Newsletter an, wo er noch weitere nützliche Informationen findet.

 

Schritt 3: Verwandeln Sie Leads in Kunden
Versuchen Sie herauszufinden, was Ihre Leads brauchen, und liefern Sie ihnen diese Informationen. Fassen Sie auf jeden Fall nach. Senden Sie eine Dankeschön-Email nach einem Herunterladen, um den Kontakt nicht zu verlieren. Rufen Sie geeignete Leads an und fragen Sie nach, ob Sie noch weiter behilflich sein können. Bieten Sie Ihren Leads und Kunden einen Mehrwert und einen exzellenten Service, den man nicht so schnell vergisst. So stellten Sie sicher, dass sich Ihre Kunden bei Ihnen gut aufgehoben fühlen und immer wieder gerne auf Sie zurückkommen.

Schritt 4: Kunden werden zu Botschaftern
Exzellenter Service ist nicht nur wichtig, um Leads in Kunden zu verwandeln. Stellen Sie sich vor, wie nützlich es wäre, wenn Ihre Kunden so begeistert von Ihren Leistungen und Produkten sind, dass sie ihre Erfahrungen weitergeben? In solchen Fällen werden Ihre Kunden zu Botschaftern und promoten Ihre Services an Bekannte und Kollegen. So erfahren wiederum neue Unbekannte von Ihnen, Ihren Produkten und Ihrer Webseite – der Kreislauf schliesst sich.

Vergessen Sie also Ihre bestehenden Kunden nicht. Nur weil jemand schon etwas bei Ihnen gekauft hat, heisst das nicht, dass Ihre Arbeit bei diesem Kunden getan ist. Bleiben Sie am Ball, versorgen Sie Ihre Kunden weiterhin mit wertvollen Informationen und bauen Sie sich einen soliden und zufriedenen Kundenstamm auf. Geben Sie Ihren Bestandeskunden Goodies und Exklusiv-Einsichten, die diese weiterleiten dürfen. So werden Ihre Kunden zu Ihren Botschaftern.

_________________________________________________________

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie Leads im Internet fischen? Melden Sie sich zum Lead-Fischen-Referat mit Fisch-BBQ an. 

 

                      Whitepaper Leads fischen herunterladen            
Whitepaper Leads fischen herunterladen

AUTOREN

Oliver Müller, Geschäftsführer. Bei King Content von Anfang an.

Michael Brütsch, Onliner, Blogger, Webdesigner, 8020webdesign.ch